[TWO] Terror Without Order

Minestalker
  
Freitag, den 27. Januar 2012 um 15:36 Uhr

Der Entwickler Mojang möchte wissen, was die Spieler in dem Spiel Minecraft den ganzen Tag so treiben und plant daher eine "Player-Tracking" Funktion ein, mit der eben diese Frage beantwortet werden kann. Allerdings soll alles ganz anonmy sein (welchen Nutzen hätten auch solche personalisierten Daten :P). Ziel der Aktion ist wohl, die Frage wohin sich das Spiel in Zukunft verstärkt entwickeln soll und in welchem Bereich die Kräfte forciert werden. Derzeit gibt es eine Umfrage um die Akzeptanz der Spieler in Erfahrung zu bringen.

Quelle: News auf Gamestar

 
Dota 2
  
Sonntag, den 22. Januar 2012 um 17:49 Uhr
Dota 2


Freitag um 1:00 Uhr morgens wurde der nächste Held ins Dota 2-Universum geholt, der Invoker. Er gilt als einer der schwierigsten DotA-Akteure überhaupt und verlangt vom Spieler sehr viel Geschick und Können. readmore.de mit einer Zusammenfassung.
Früher als Kael, the Invoker bekannt, heutzutage aber aus rechtlichen Gründen zu Garral, the Invoker umbenannt, ist einer der Gründe, wieso DotA so besonders im Action-RTS Genre ist. Denn dieser Held ist komplett anders als all seine Mitstreiter. In erster Linie fällt bei ihm auf, dass der Held drei passive Basisfähigkeiten hat: Quas, Wex und Exort. Diese erhöhen lediglich bestimmte Attribute des Helden. Sie geben jeweils mehr Leben, mehr Beweglichkeit oder mehr Schaden und können jeweils siebenmal verbessert werden.

 

Weiterlesen...
 
OpenOrigin - die OpenSource Alternative
  
Sonntag, den 22. Januar 2012 um 10:59 Uhr

Der bei vielen Spielern zu recht sehr unbeliebte Dienst Origin, den EA bei seinen neuen Spielen als DRM-Maßnahme einsetzt, könnte bald Konkurrenz aus eigenem Hause bekommen.

Der User „dmex“, Mitarbeiter in EAs Security Risk Management Team, arbeitet derzeit an einem persönlichen Projekt namens OpenOrigin, einer Alternative zu Origin, die unter der GPLv3 veröffentlicht werden soll.

Damit wäre es wohl möglich, Spiele wie Battlefield 3 oder auch das bald erscheinende Mass Effect 3 zu spielen, ohne sich den PC mit EAs Spyware zu verseuchen.

Angeblich sei das ein persönliches Projekt dieses EA-Mitarbeiters. Bei der bisherigen Politik von EA darf aber stark bezweifelt werden, ob das wirklich so "privat" ist, oder ob hier nicht ein netter Weg gefunden wurde, von Origin zurück zu rudern ohne offen das Gesicht zu verlieren und EA so doch hinter der Entwicklung von OpenOrigin steht.

Interessant ist aber auch die Funktionsvielfalt, die integriert werden soll. So soll über die SteamWorksAPI sogar auf die Steamcommunity zugegriffen werden.

Quelle: gamona

 

 

 
Star Wars online gedöns war gestern :P
  
Dienstag, den 17. Januar 2012 um 18:07 Uhr

Ab heute gibt es nämlich Star Trek online FTP (free to play)!

Wer gerne free to play Titel spielt oder sich immerhin gern mal anschaut, hat ab heute wieder etwas zu tun, denn ab heute ändert auch das MMO rund um die Star Trek-Galaxy ihre Pforten und lässt massenweise neue Noobs nachströmen ;) Release war 2010, aber richtig in Fahrt ist das Spiel seitdem nicht gekommen, daher wohl jetzt der Wechsel des Geschäftsmodells hin zum bei Publishern immer beliebter werdenden "FTP"-Modell. Desweiteren haben die Entwickler die veröffentlichung einer ganzen Reihe neuer Spielinhalte angekündigt, die das Spiel noch lukrativer machen sollen.

Zur Website von Star Trek Online

Test von ComputerBase

Dem Test zufolge ist es ja nicht das Gelbe vom Ei, aber wenn jemand zu viel Zeit hat, kann er ja mal reinschauen :)

 
Frohe Weihnachen!
  
Samstag, den 24. Dezember 2011 um 12:20 Uhr

TWO wünscht allen Frohe Weihnachten, ein besinnliches Fest und erholsame freie Tage.

 

 
EA Origin: Spionage-Verdacht - Update
  
Donnerstag, den 24. November 2011 um 13:52 Uhr

Ihr erinnert euch sicher, dass EAs Origin-Service unter dem Verdacht steht, eine verkappte Spionage-Anwendung zu sein, welche die Daten von Benutzern erfasst. Das Fachmagazin c't hat sich Origin jetzt ganz genau angeschaut und ist sich sicher, dass kein Nutzer irgendetwas zu fürchten hat: Die Software untersuche lediglich Ordner, die vom Programm selbst angelegt wurden - ein absolut harmloser Vorgang.

Getestet wurde die Origin-Version 8.3.7.3619. c't wollte es genau wissen und versuchte obendrein mittels bestimmter Patches den Kopierschutz zu umgehen - ohne damit eine Reaktion von Origin zu provozieren. Auch nach Installation älterer EA-Spiele gab es keine Anzeichen auf Origin-Spionage.

EDIT:

Es kann aber auch gut sein, dass EA das c't-Magazin "gekauft" hat, denn nach der Erfahrung vieler Benutzer scannt Origin sehr wohl alle möglichen Dateien, wie man mit dem Tool ProcessExplorer herausfinden kann. Mit dem Tool kann man unter anderem sehen, auf welche Dateien ein Programm zugreift. Es muss daher stark an dem Artikel gezweifelt werden. Die Praxis besagt eben etwas anderes als c't.

Mehr zum Thema Origin gibts hier.

Update:

EA wurde von der Verbraucherzentrale wegen ihrer undurchsichtiger Geschäftsbedingungen und unzureichender Kundeninformationen abgemahnt. Mehr zum Thema gibts hier.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 28

Wer ist online

Wir haben 64 Gäste online

ShoutBox

!Warning! JavaScript must be enabled for proper operation.
Fry schreibt:
2016-12-29 18:47:25
Gruselig... man ruft bei der Apple Hotline an, und hat das Gefühl, man weiß mehr über das Iphone als der Support. Und dabei habe ich nichtmal eines! Oo
Dirk schreibt:
2016-04-01 22:31:02
huhu
Oskar schreibt:
2015-05-04 20:09:18
es ist immer noch das gleiche wie sonst auch. Guck dir doch eindach mal am Regelboard die Regel Nr. 10 an. So als Tipp ;-)
Sebastian schreibt:
2015-04-17 20:18:45
Moin, war lange nicht aktiv, weil mir Minecraft einfach zu langweilig. Habe vor einiger Zeit wieder es für mich entdeckt. Und wollte fragen was das PW für freischalten vom gast Rang ist.
Michael schreibt:
2014-11-16 16:34:16
Schade, bb boys =D

Neue Posts

No messages to display